Mysterien

Die Karte des Piri Reis

1929 entdecken die Wissenschaftler im Topkapi Palast in Istanbul eine Karte gezeichnet von Admiral Piri Reis.

piri_map3

Sie wurde auf dem Leder einer Gazelle erstellt und datiert aus dem Jahr 1513. Das war nur 21 Jahre nach der Entdeckung Amerikas.

piri_map1_new

Die Geschichte der Entstehung dieser Karte geht aber noch einige Jahre zurück. Im Jahr 1501 hatte der Kapitän Kemal Reis 7 spanische Schiffe erobert. Bei der Befragung der Matrosen entdeckte er bei einem die Karte der Neuen Welt. Dieser Matrose diente auf dem Schiff von Christoph Columbus. Piri Reis erhielt einige Jahre später die Karte der Neuen Welt von seinem Cousin.

Piri Reis hat im Jahr 1511 angefangen an seiner Karte zu arbeiten. Er wollte die zu diesem Zeitpunkt vollständigste Karte der Welt erstellen. Dazu hat er viele vorhandenen Karten genutzt. Er hat zwar keine Quellen angegeben, kommentierte aber seine Karte. Aus diesen Kommentaren kann geschlossen werden, welche Karten er als Vorlage genutzt hat.

Seine Karte zeigt die Westküste Afrikas, die Ostküste von Südamerika sowie die Nordküste von Antarktika.
Seine Karte ist voll von mysteriösen und ungeklärten Fragen.

piri_map2

  1. Wieso hat Piri Reis Antarktika kartographieren können, wenn dieser Kontinent ganze 300 Jahre später entdeckt wurde?
  2. Wie war Piri Reis in der Lage so detailliert Antarktika ohne Eis zu kartographieren? Wissenschaftliche Analysen bestätigen, dass das Eis auf Antarktika um die 1 Million Jahre alt ist. Wie hat Piri Reis den Kontinent ohne Eis zeichnen können? Vor 1 Million Jahren gab es nicht einmal Menschen. Die Nordküste sollte laut Wissenschaftlern zuletzt 4000 Jahre vor Christus teilweise ohne Eis gewesen sein. Welche Vorlage, die mehr als 6000 Jahre alt ist, hat Piri Reis genutzt und wer hat diese Vorlage erstellt? Damals gab es eindeutig keine Zivilisation, die in der Lage gewesen wäre, so eine Karte zu erstellen.
  3. Wieso konnte Piri Reis eine Karte so detailliert erstellen? Um diese Details zu sehen, müsste man Satellitenbilder als Vorlage nutzen. Des Weiteren wäre es notwendig, alle Daten der Erde, z.B. den Umkreis, sehr genau zu kennen. Um die Detail-Getreue zu analysieren landete die Karte im hydrographischen Büro der amerikanischen Marine. Arlington Mallery, ein Kapitän der Marine, der auf Kartenmaterial spezialisiert war, untersuchte Piri Reis Karte. Sein Ergebnis war faszinierend, er stellte fest, dass so eine Karte nur durch eine Fotografie aus der Luft erstellt werden kann.

Diese Karte ist voll von unbekannten Fakten und sie ist so faszinierend, dass sie im Buch von Erich v. Däniken als Beweis dafür, dass uns in der Vergangenheit Außerirdische besucht haben, landete.

Schreibe einen Kommentar