Mysterien

Ist das das erste Feen-Foto der Welt?

John Hyatt, ein Professor aus England, hat erstaunliche Fotos die für großes Aufsehen gemacht.

Als Professor der Kunst an der Universität Manchester Metropolitan ist John Hyatt auch ein leidenschaftlicher Fotograf. Als er an jenem Tag um Lancashire in England Fotos machte, machte er eine sehr erstaunliche Entdeckung. Er fotografierte Wesen, die als Feen bezeichnet werden könnten. Sie ähneln keiner bekannter Insektenart, sie leuchten und fliegen schnell.

„Es war kurz vor Sonnenuntergang als ich die Fotos gemacht habe. Die kleinen Wesen habe ich erst im Labor, als ich die Fotos vergrößert habe, entdeckt.“ sagte der Professor.

feen2

Er konnte nicht glauben was er sah. Um eine Verwechslung auszuschließen fuhr er zurück zum gleichen Ort und machte Aufnahmen von den dortigen, fliegenden Insekten. Nichts war ähnlich zu den vorherigen Aufnahmen.
Die Entomologin Erica McLaughlin schrieb in dem Blog „British Natural History Museum’s NaturePlus“, dass es sich bei Hyatts Fotos sehr wahrscheinlich um eine kleine Fliegenart, bekannt als „midge“, handelt.

Sie sagte: „Diese Fliegenart hat ähnliche Flügel und herabhängende Beine wie auf dem Foto. Dazu fliegen die Männchen um die Weibchen in einer Art Tanz herum, um ihnen zu imponieren.“

Ich weiß es nicht!

Was siehst du auf dem Foto?

Schreibe einen Kommentar