Mysterien

Wenn man Grillen-Geräusche verlangsamt entdeckt man etwas Unerwartetes

Jim Wilson, ein Komponist, machte zufällig eine sehr erstaunliche Entdeckung. Er nahm das Zirpen von Grillen auf, verlangsamte die Aufnahme anschließend und konnte seinen Ohren nicht trauen. Die Aufnahme hörte sich an wie ein Chor aus menschlichen Stimmen.

In einer perfekten Harmonie und mit einer schönen Melodie.

Hier ist die Aufnahme und alles was du hörst sind ausschließlich Grillen-Geräusche.

This Post Has 25 Comments

  1. mariankluzcny

    ja das unbekannte und wie schwer tun wir uns damit? hier ist die Urpflanze; AfA der beginn des biologischen Lebens dieses Planeten entdeckt und erforscht worden -. und nur die wenigsten verstehen es. klick meinen namen Deine Entdeckung ist so wunderbar – ich als Musiker bewundere das außerordentlich; deine Idee deine Kreativität deine Neugier – wunderbar bleibe so in deinem Wesen

  2. Pingback: Grillen | Der Guppy war's und nicht die Lerche

  3. Dario Caucino

    Sehr beeindruckend! Der Chor hört sich wie ein gemischter Chor mit überwiegend weiblichen Anteil und Kindern an! Und es scheint eine Komposition zu geben an die sich gehalten wird!

  4. Inge Barthel

    How wonderful!
    So, what is the significance of the biblical prophets living on crickets in the desert? – Are the crickets the echo chambers of the human mind? Is their song the expression of a mind that will glorify its own sound at the expense of human life? After all crickets can survive in the desert and they can also survive nuclear radiation. – In the old Zen- stories the students are sometimes called „grass-hoppers“ by their masters.

  5. Joolz

    Ich wette es sind Anbetungslieder, die Gott besingen. In der Bibel gibt es einen Vers, der sagt, dass wenn keiner Gott anbeten würde, es die Steine tun würden (remember: alles sind Wellen, auch von Steinen gehen Wellen aus, Klänge). Die Natur besingt seine Schönheit. Und wir sind zu arrogant es zu glauben.

  6. Pingback: und wieder… // FundStücke | törichtes Weib --- das Leben geht weiter

  7. Pingback: törichtes Weib 2 // 29-8-16 – ~~~ nur ein "Klick" ~~~ ein Kompendium

  8. Juan Waidelich

    Wenn ich hinaus in den Garten gehe höre ich die Grillen, dann könnte ich sie auf ein Tonband aufnehmen. Dann könnte ich es hören. Ja es hört sich wie Grillen an. ich könnte vielleicht auch tausend aufnehmen oder von einem „normalen Grillengesang angefangen mehr Grillen in einen Käfig dazukommen lassen damit immer mehr singen…. Aber dann auch so dass man es warnehmen kann. Und dann verlangsamen wir das Tonband. Oh Oh usw. könnte alles möglich sein. Oder könnte ich diese Tondatei schneller laufen lassen um überprüfen zu können dass da kein Schwindel dahinter steckt? Danke führ die Aufklärung.

  9. Joachim

    Robbie Robertson hat das 1994 in „Twisted Hair“ verwendet, dazu singt die Lakota-Opernsängerin Bonnie Jo Hunt. CD: Robbie Robertson & the Red Road Ensemble „Music for The Native Americans“.

  10. Olivera

    Wundervoll !! Kann mich kaum lösen von den Klängen ❤
    Fast schon hypnotisierend ?

  11. Dagmar Kanne

    Wundervoll. Ich will eine CD von Dir!

  12. Hypophysenlauch

    Ich war gestern auch grillen, War schmackofatz.

  13. Oliver W.

    Wahnsinn…wollte es erst nicht glauben als ich es gelesen habe aber dann habe ich es angehört und war positiv überrascht

  14. MAHMOOD SHOBEIRI

    this shows that there may be lots of other sounds in nature that we may hear someday…
    it needs a SPECIAL ear…

    I am a mirror ..I am a mirror… I am not man of articles
    My ideas can be seen ..if your ears become your eyes….
    “ Molavi….Persian poet“

  15. Heidrun

    ja – irgendwie scheint alles zusammen zu hängen: die Musik der Grillen und dann wir: dass Menschen (nicht alle vielleicht, aber viele) es mit Staunen wahrnehmen und einen Gottesgedanken damit verbinden – etwas „Höheres“, das uns trägt. Sind nicht auch wir Menschen äußerst erstaunlich konzipiert?

    Ich bin sehr bewegt von dem Grillenchor.

  16. Andra čelar

    Sozvočje življenja – fantastično! ? Lepo!

  17. heureka47

    Die Grillen preisen / loben nicht nur Gott, sie sind es selbst auch. Wie auch wir Menschen – wenn wir wahrhaft Mensch geworden sind – im Prozeß der Transformation, des „Aufstiegs“ (zur höheren Seins- und Bewußt-seins-Ebene, der Seele – und uns mit dem höchsten Prinzip vereinen und identifizieren. Leider ist die „zivilisierte Gesellschaft“ vom Wissen über den „Aufstieg“ und seinen Sinn und Wert durch die „Kollektive Zivilisations-Neurose“ (KZN), wie ich DIE Krankheit nenne, entfremdet. Aber in 20 Jahren Arbeit an diesem Thema habe ich herausgefunden, daß und wie die grundlegende Heilung – auf dem ganz natürlichen Weg – zu erlangen ist. Inzwischen kann ich Schöpferprinzip und -Kraft auch unablässig preisen und loben.

  18. Lydia Babs

    das Weltall, das Universum, alles ist KlangI

  19. Pingback: Grillen singen und Spinnennetze auch. – gesundbleibenblog

Schreibe einen Kommentar